Die 152VO-Startnummern

Drucken

Jedes zugelassene Rennboot der 152VO-Klasse erhält eine individuelle Startnummer und ein eigenes "Registration Certificate". Damit bist du zum Start bei jedem 152VO-Rennen authorisiert. Die Vergabe der Nummern, das einheitliche Aussehen, die Anbringung am Boot etc. folgt verbindlichen Regeln.

152VO Registration Certificate

In diesem Kapitel findet ihr sämtliche Infos dazu.

» Verfügbare Startnummern
» Typografie und Anfertigung der Nummern
» Anbringung am Boot



Eine kurze Einführung

Wie erhältst du eine Startnummer für dein Boot? Ganz einfach:

Du erhältst daraufhin per Post den montierfertig geschnittenen Nummernsatz und das Registration Certificate. Zusätzlich wirst du im Fahrerlager auf diesem Webportal freigeschaltet und erhältst damit Zugriff auf alle internen Funktionen. Die Registrierung kostet 10 € (plus Briefporto). Darin ist enthalten:


Eine Vorreservierung von Startnummern ist nicht möglich! Startnummern werden ausschliesslich an fertig gebaute und regelkonforme 152VO-Racer vergeben.

 

Vergaberegeln

  1. Die 152VO-Rennklasse ist in zwei "Divisions" (Untergruppen) unterteilt:
    Division VO = Startnummern VO-1 bis VO-999,
    Division VX = Startnummern VX-1 bis VX-999.
    Die Modelle werden je nach Grösse und Bauart einer dieser beiden Divisions zugeteilt:

  2. a) VO-Utility: Utilities mit einer Originallänge von 7'-6'' bis einschliesslich 12' (Modell 440 - 703 mm lang),
    b) VX-Utility: Utilities mit einer Länge über 12' bis 15' (Modell 704 - 879 mm lang),
    c) VO-Hydro: Dreipunkter und Single Steps mit einer Originallänge von 7'-6'' bis einschliesslich 10' (Modell 440 - 586 mm lang),
    d) VX-Hydro: Dreipunkter und Single Steps mit einer Originallänge über 10' bis 15' (Modell 587 - 879 mm lang).

  3. Die Startnummern sind im Format "Division - Wunschnummer" angelegt, z.B. "VO-123" oder "VX-456". Jede Nummer, von VO-1 bis VO-999 (bzw. VX-1 bis VX-999), wird nur einmal für ein konkret spezifiziertes Boot vergeben.

  4. Die Startnummern sind im Zweifarb-Folienschnitt erstellt und werden auf das Modell aufgeklebt. Alle Nummern haben ein » einheitlich festgelegtes Aussehen (Typografie, Farbe, Outline, Größe) und werden » an festgelegter Position an den Booten angebracht.

  5. Die Startnummern werden als Wunschnummer auf der Klassen-Webseite www.152vo.org zentral vergeben. Um für ein Boot eine Startnummer registrieren zu lassen, musst du lediglich den Anmeldebogen auf der Seite » Die Bootsanmeldung ausfüllen.

  6. Die Vergabe der Nummern erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Um nachzuschauen, ob deine gewünschte Startnummer noch frei ist, schau bitte zuerst in das » Startnummernverzeichnis. Es besteht kein Anrecht auf eine bestimmte Startnummer. Nicht vergeben werden die Startnummern "VO-150 bis VO-159" sowie "VO-x52" (bzw. "VX-150 bis VX-159" sowie "VX-x52").

  7. Voraussetzung für die Registrierung einer Startnummer ist der Nachweis, dass dein 152VO-Modell fertig gestellt ist. Als Nachweis dient ein Foto des fertig gebauten Modells.

  8. Die Registrerung der Startnummern erfolgt für das angemeldete Boot, also nicht für den Registranten / Erbauer / Fahrer. Das bedeutet: die Nummer "gehört" dem Boot, nicht dem Erbauer! Sobald du ein 152VO-Boot verkaufst, besteht für dich - oder den ehemaligen Besitzer - kein Anspruch darauf, die Nummer des verkauften Bootes zu behalten bzw. für ein anderes Boot weiter zu nutzen. Damit wird vermieden, dass bestimmte Nummern doppelt existieren.

  9. Deine Registrierung gilt als bestätigt, sobald dein Boot im » Startnummernverzeichnis eingetragen ist. Zusätzlich wirst du als Rennpilot in das » 152VO-Fahrerlager aufgenommen. Mit der Registrierung bist du zur Teilnahme an allen Rennen berechtigt und erhälst Zutritt zu allen internen Bereichen der Klassenwebsite www.152vo.org.

  10. Wichtig: ein Modellverlust (Diebstahl, Zerstörung, etc.) bzw. ein Verkauf deines Modells bitten wir dringend innerhalb von 14 Tagen auf der Klassenwebseite » zu melden. Bei Diebstahl besteht dadurch die Möglichkeit, dass dein Modell aufgefunden und identifiziert wird. Falls dein Modell zerstört oder gestohlen wurde, kannst du zum Wiederaufbau des Modells deine Startnummer bis zu 12 Monate sperren lassen. Während dieser Zeit bleibt sie für dein neues Modell reserviert. Wenn du nach Ablauf der 12 Monate kein neues Modell gebaut hast, wird die Startnummer wieder freigegeben. Sie steht damit zur erneuten Vergabe an jedermann zur Verfügung.